Stellenangebot

Wiss. Mitarbeiter (Zeitreihenanalyse), Hamburg

Vollständiger Ausschreibungstext:
https://www.hsu-hh.de/mathstat/mitarbeiter/stellenausschreibungen
(Kennziffer WiSo-0820, bis zum 17.05.2020)

An der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg (HSU/UniBw H) Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Professur für Quantitative Methoden der Wirtschaftswissenschaften, ist ab dem 01.10.2020 die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiters
(Entgeltgruppe 13 TVöD; 29,25 Stunden wöchentlich)

befristet für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen.

Aufgabengebiet:

* Forschung im Bereich Zeitreihenanalyse (insbesondere diskretwertige Zeitreihen)

* Einsatz im Rahmen der mathematischen Grundausbildung von Studierenden der Fakultät im Vorlesungs- und Prüfungsbetrieb (insbesondere im Bereich der Mathematik und Statistik)

* Die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion bzw. Habilitation) ist gegeben

* Lehre im Umfang von 2,0 Trimesterwochenstunden

Qualifikationserfordernisse:

* Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (univ.) oder Master) der Fachrichtungen (Wirtschafts-)Mathematik oder Statistik

* Solide Kenntnisse der Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik werden vorausgesetzt, Kenntnisse im Bereich der stochastischen Prozesse und der Zeitreihenanalyse sind wünschenswert.

* Kenntnisse im Umgang mit mathematischer und statistischer Software (z.B. R, Matlab, Mathematica) und die Fähigkeit, derartige Software zu entwickeln, zu verbessern und einzusetzen, sind notwendig

* Interesse an angewandten Fragestellungen und der Zusammenarbeit mit Industriepartnern sind erwünscht

* Didaktische Fähigkeiten zur Vermittlung mathematischer und statistischer Inhalte an Bachelor- und Masterstudierende in wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen

Auskünfte bei fachlichen Fragen erteilt Ihnen Herr Univ.-Prof. Dr. Weiß (weissc@hsu-hh.de) oder Tel. 040-6541-2779.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Verbindung mit dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG). Die Eingruppierung in Entgeltgruppe 13 TVöD erfolgt bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen und bei Wahrnehmung aller übertragenen Tätigkeiten.

Jeder Dienstposten steht Personen jeglichen Geschlechts gleichermaßen offen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Die Bewerbung behinderter Menschen ist ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Individuelle behinderungsspezifische Einschränkungen verhindern eine bevorzugte Berücksichtigung nur bei zwingend nötigen Fähigkeitsmustern für den zu besetzenden Dienstposten.

Nähere Informationen über die Universität finden Sie unter der Internetadresse www.hsu-hh.de. Nähere Informationen zur Professur finden Sie unter der Internetadresse https://www.hsu-hh.de/mathstat/.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen ausschließlich in elektronischer Form (pdf-Datei), unter Nennung der Kennziffer WiSo-0820, bis zum 17.05.2020 an:

personaldezernat@hsu-hh.de

Hinweis:
Informationen zum Datenschutz im Rahmen des Bewerbungsverfahrens finden Sie auf der Internetseite www.hsu-hh.de unter der Rubrik "Universität - Karriere - Datenschutzinformationen".

Ohne Angabe der Kennziffer kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden und wird aus datenschutzrechtlichen Gründen umgehend gelöscht.

Zurück zur Übersicht