Stellenangebot

W2 Professur Statistik (Social Surveys und Arbeitsmarktfoschung), LMU Müchen

An der Fakultät für Mathematik, Informatik und Statistik der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) und am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Nürnberg (IAB) ist im Rahmen einer gemeinsamen Berufung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Professur (W2) auf Zeit 
(6 Jahre/tenure track) 
für Statistik mit Schwerpunkt Social Surveys 
und Arbeitsmarktforschung

zu besetzen.

Zu den Aufgaben der Professur gehört, Statistik mit dem Arbeitsgebiet Social Surveys und Arbeitsmarktforschung in Lehre und Forschung angemessen zu vertreten.

Erwartet werden eine intensive Forschungsleistung und der Aufbau von Forschungskooperationen. In der Lehre gehört die Mitwirkung an der Ausbildung in den Bachelor- und Master- Studiengängen zu den Aufgaben der Professur. Am IAB ist die Hauptaufgabe der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers die Qualitätssicherung der dort durchgeführten Surveys in Hinsicht auf die Konzeption und Umsetzung der Befragungen.

Die LMU und das IAB wenden sich mit dieser Ausschreibung insbesondere an hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die im Anschluss an ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine überdurchschnittliche Promotion oder eine vergleichbare besondere Befähigung durch ihre Leistungen in Forschung und Lehre ein außerordentliches Potenzial für eine weitere Karriere in der Wissenschaft nachgewiesen haben. Nationale und internationale Vernetzung in der Forschung, Erfahrungen mit der Leitung von Forschungsprojekten sowie der Einwerbung von Drittmitteln, Kommunikations- und Führungsfähigkeit sind für die Position unabdingbar.

Die Berufung erfolgt im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung zwischen der LMU und dem IAB: Die oder der Berufene wird als Professorin oder Professor in einem privatrechtlichen Dienstverhältnis an der LMU eingestellt. Sie oder er wird gleichzeitig unter Fortfall der Leistungen des Dienstherrn beurlaubt und als Leiterin oder Leiter der Servicegruppe Datenerhebung und Datenintegration (Arbeitstitel) am Kompetenzzentrum Empirische Methoden (KEM) am IAB eingestellt. Sie oder er nimmt zudem die Stellvertretung der Forschungsbereichsleitung des KEM wahr. Die Einstellung am IAB erfolgt im Angestelltenverhältnis in der TE I (TV-BA) mit Zulage.

Die Einstellung erfolgt zunächst für die Dauer von sechs Jahren. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen, insbesondere bei positiver Evaluation der fachlichen, pädagogischen und persönlichen Eignung, kann das Dienstverhältnis frühestens nach drei Jahren in ein unbefristetes Dienstverhältnis umgewandelt werden. Der Arbeitsort ist Nürnberg.

Die LMU und das IAB streben eine Erhöhung des Anteils der Frauen in Forschung und Lehre an und bitten deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Die LMU und das IAB bieten Unterstützung für Doppelkarriere-Paare an.

Bewerbungen mit den ¸blichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeug-nisse, Urkunden, Schriftenverzeichnis, Vorträge, Lehre und 3 – 5 Publikationen) sind bitte nur in elektronischer Form in einer zusammenhängenden PDF-Datei, nicht größer als 10 MB, bis zum 18. Januar 2019 beim Dekan der Fakultät für Mathematik, Informatik und Statistik, dekanat16@lmu.de einzureichen.

Zurück zur Übersicht