Stellenangebot

PostDoc-Stellen in Quantitative Finance and Risk Analysis (Universität Trier)

Im Fachbereich IV der Universität Trier sind ab dem 1. Juli 2019 zwei
Stellen für

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen (m/w/d)
100% EG 14 TV‐L

im Rahmen der neu gegründeten Forschungsgruppe Quantitative Finance and
Risk Analysis befristet bis zum 30. Juni 2022 zu besetzen. Die
Ausschreibung der Stellen erfolgt vorbehaltlich der Mittelbewilligung.

Die Forschungsgruppe Quantitative Finance and Risk Analysis arbeitet an
der Entwicklung neuer Modelle zur Darstellung und Quantifizierung von
Unsicherheit und Risiko und deren Konsequenzen für Spar- und
Investitionsentscheidungen. Das Kernteam besteht momentan aus Prof. Dr.
Frank Seifried (Mathematik), Prof. Dr. Marc Oliver Rieger
(Betriebswirtschaftslehre), Prof. Dr. Matthias Neuenkirch
(Volkswirtschaftslehre) und Prof. Dr. Christian Bauer
(Volkswirtschaftslehre).

Zu den Aufgaben gehören Forschung an der Schnittstelle von angewandter
Mathematik und Finanzwirtschaft sowie die Unterstützung bei der
Antragstellung und Einwerbung von Drittmitteln. Vorausgesetzt werden ein
Hochschulabschluss gemäß § 56 Abs. 2 Nr. 1 HochSchulG, eine Promotion in
Betriebswirtschaftslehre, Mathematik, Volkswirtschaftslehre oder einem
ähnlichen quantitativen Fach sowie starke mathematische Kenntnisse
und/oder starke ökonometrische Kenntnisse. Tiefergehende Kenntnisse in
Behavioral Finance, Entscheidungstheorie, Finanzmathematik,
Finanzmarktmodellen, monetärer Makroökonomik und/oder Risikomaßen sind
von Vorteil.

Von dem Bewerber/der Bewerberin wird erwartet, dass er/sie gerne im Team
arbeitet und Freude an interdisziplinärer, mathematischer bzw.
quantitativer Forschung hat. Wir erwarten außerdem die Fähigkeit zum
selbständigen Arbeiten, Zuverlässigkeit, sowie sehr gute Fähigkeiten in
deutscher und englischer Sprache. Erfahrung in der Antragsstellung und
Einwerbung von Drittmitteln ist von Vorteil. Es besteht die Möglichkeit
zur Weiterqualifikation im Rahmen des Projekts.

Die Universität Trier ist bestrebt, die Zahl ihrer Wissenschaftlerinnen
zu erhöhen und fordert diese nachdrücklich zu einer Bewerbung auf.
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt
eingestellt (bitte Nachweis beifügen).

Bewerbungen mit Motivationsschreiben (1 Seite), Lebenslauf (inkl.
Schriftenverzeichnis) und einer Schriftprobe (Dissertation oder Job
Market Paper) werden baldmöglichst via E-Mail (in einer PDF-Datei)
erbeten an Prof. Dr. Matthias Neuenkirch

neuenkirch@uni-trier.de

Empfehlungsschreiben (sofern vorhanden) sind direkt an die o.g.
E-Mail-Adresse zu senden. Für Rückfragen stehen Prof. Dr. Matthias
Neuenkirch und die anderen Mitglieder der Forschungsgruppe gerne zur
Verfügung.

Zurück zur Übersicht